Frauen sind.

Am 8. März feiern wir den Internationalen Weltfrauentag. Ja, genau, wir feiern! Wir feiern all die großartigen weiblichen Wesen, die unsere Gesellschaft verändert haben, die uns inspirieren, uns nähren, für uns kämpfen, für uns weinten und uns zum Lachen bringen. Wir haben dieses Fest zum Anlass genommen, im März über genau diese Frauen zu reflektieren. Vier Autorinnen erzählen uns sehr individuell, in den kommenden Wochen über Frauen, die sie berühren, begeistern, befähigen.

Den Anfang macht Brigitte Karner, der wir unglaublich dankbar sind, dass sie uns ihre unfassbar schöne Stimme leiht und uns ihre tiefsinnige Geschichte erzählt über Agnes, Rosa und Herzi. Wir hoffen, du kannst dir die Zeit nehmen, und Brigittes Gedanken auf dich wirken lassen.  

Frauen sind.Brigitte Karner
00:00 / 09:24
brigitte-karner

Brigitte Karner schloss ihre Schauspielausbildung an der Schauspielakademie Zürich ab und wurde anschließend rasch durch Theaterengagements in Österreich, der Schweiz und Deutschland bekannt, bevor sie sich auch als Film- und Fernsehdarstellerin einen Namen machte. So spielte sie am Schauspielhaus Zürich, am Stadttheater Basel, bei den Salzburger Festspielen, am Renaissance-Theater Berlin, bei den Tiroler Festspielen Erl und an der Freien Volksbühne Berlin. 

 

Brigitte wirkte bei zahlreichen internationalen Film- und Fernsehproduktionen mit, u. a. bei „Der Weg ins Glück“ und der 13-teiligen, englisch-amerikanischen Serie „Game, Set and Match“ (Tödliche Wende). Regelmäßig steht sie auch in Krimiserien wie „Derrick“, „Ein Fall für Zwei“ oder „Tatort“ vor der Kamera. Zuletzt war sie im Kino mit "Bruder Schwester Herz"

und im TV mit „Das Haus der 1000 Sterne". In dem Drama "Schauspielerin" schrieb Brigitte das Drehbuch und spielte die Hauptrolle.

Neben der Arbeit für das Fernsehen ist Brigitte Karner stets dem Theater treu geblieben. Für ihre darstellerische Leistung im Stück „Die Wildente“ von Henrik Ibsen am Wiener Theater in der Josefstadt wurde sie 2003 für den Nestroy-Theaterpreis nominiert.

 

Ein weiterer Schwerpunkt ihrer künstlerischen Tätigkeit sind Rezitationsabende und Lesungen. Brigitte ist weiters auch Autorin des Buches "Bevor das erste Wort gesprochen ist: Souveräne Körpersprache kommt von innen"

Neben ihren vielfältigen persönlichen Engagements liegt Brigitte Karner aber auch die Ausbildung der neuen Schauspielgeneration am Herzen. So ist sie auch als Dozentin an der Elfriede Ott Schauspiel Akademie tätig

 

Die Schauspielerin ist seit fast 30 Jahren mit Peter Simonischek verheiratet und Mutter der gemeinsamen Söhne Benedikt und Kaspar.

www.brigitte-karner.at

Willst du mehr von uns lesen?