Make-up mit gutem Gewissen - die Naturkosmetik-Revolution

von Christina Kaiser

Wir schreiben das Jahr 2021 und man kann behaupten: Die Beauty-Branche ist im Wandel. Denn lagen bis vor Kurzem sowohl die Mehrheit der Marktanteile, als auch das Prestige bei großen Kosmetikherstellern und Marken, so waren es zuletzt vor allem junge Beauty Start-ups, die das größte Wachstum der Branche verzeichneten. Der Beginn einer Revolution?


Make-up Pinsel Naturkosmetik myGiulia

Dekorative Kosmetik, sprich Make-up, hat einen sehr unterschiedlichen Stellenwert in der Gesellschaft. Für manche soll sie verschönernd wirken, bei anderen das Lebensgefühl steigern, oder sie kann kreativer Ausdruck der eigenen Persönlichkeit sein. Auch, wenn Trends wie der Nude-Look immer populärer werden, oder manche aus Überzeugung ganz auf Make-up verzichten, die Realität ist, dass die Mehrheit aller Frauen sich regelmäßig schminkt und es gibt dabei sehr viele, bei denen der Griff zu Mascara wie der zur Zahnbürste ist.


Lange Zeit war das Kaufkriterium bei Make-up die Leistung, das heißt, Lippenstifte mussten lange halten, Wimperntusche besonderes Volumen schaffen oder Lidschatten durch intensive Farbkraft leuchten. Das wurde der Konsumentin durch millionenschwere Werbebudgets zumindest eingetrichtert. Was vielen dabei nicht bewusst war, ist,