Mit Slowfood zu mehr Geschmack


von Christina Kaiser

Der Trend zu bewusster Ernährung hat uns in den letzten Jahren ermutigt unsere Ess- und Kochgewohnheiten zu hinterfragen. Viele haben sich zum Beispiel dazu entschieden sich vegetarisch oder gar vegan zu ernähren, oder verstärkt Bioprodukte einzukaufen. Die Motivation dafür besteht meist darin, dass es unserem Körper und auch der Umwelt gut tut. Was dabei oft vergessen wird, ist der Genuss und die Leidenschaft für Geschmack, wie sie vor allem aus der italienischen Küche bekannt sind. Daher ist es nicht überraschend, dass bereits vor 30 Jahren genau dort eine Bewegung entstand, die es sich zur Aufgabe gemacht hat, uns wieder den Geschmack zurückzugeben und dabei Gutes für uns selber, als auch für die Umwelt zu tun.



Im Frühjahr 1986 veranstaltete Carlo Petrini ein Spaghettiessen an einer langen Tafel bei der Spanischen Treppe. Die Teilnehmer demonstrierten damit gegen die Eröffnung der ersten McDonalds-Filiale in Rom. Diese Anti-Fast-Food-Aktion wi